Hat sich gelohnt

Gestern war ich in Köln. Freiwillig. Adobe hatte zur Digital Marketing Retail Lounge eingeladen und für so etwas nimmt man auch den Kölner Verkehr in Kauf. Eine sehr nette Umgebung in der Bel Etage des Schokoladenmuseums war schon mal ein guter Einstieg, eine angenehme Location. Drinnen gab es feine Informationen, was zurzeit im Handel los ist, speziell bei stationären Anbietern und wie man das erfolgreich mit dem Internet verknüpft. Mit einem Technologieausblick von x;o (die schreiben sich wirklich so, pfiffige Jungs) war es sehr inspirierend.

Stationärer Handel

Kann ich nur empfehlen für Händler oder Supermärkte. Entsprechend fleißig habe ich mir Notizen gemacht. Nicht 1 : 1, was berichtet wurde, sondern viel mehr, wie man das direkt umsetzen kann. Oder wie man so etwas optimieren kann. Natürlich lag ein Schwerpunkt auf den Technologien der Adobe Marketing Cloud – am Beispiel von Spar in Österreich. Da stecken eine ganze Menge netter Funktionen drin, welche man nach den Vorträgen im Smalltalk diskutierte. Was mir nicht so gut gefallen hat, war ein Beratervortrag zum Ende hin. Da sind wir online gefühlt um Einiges weiter. Aber wiederum interessante Information: Aha, so weit sind wir vorne.

Konzentrierte Information, stressfrei

Ich finde solche Veranstaltungen gut, weil man jenseits der nicht sonderlich beliebten dmexco schnell und stressfrei prima Informationen bekommen kann und auch sieht, wo „der Markt“ steht, was sich da gerade entwickelt. Eine schöne Ergänzung zu den reinen Fachkonferenzen wie SEOday, SMX, Campixx und dergleichen. Ich bin sowieso mal gespannt, was von Adobe noch alles kommt, weil ich unregelmäßig beim Interim Management deren Produkte nutze, etwa Analytics. Da kann man gut mit arbeiten.

Also, Zusammenfassung, lohnt sich.

Hat sich gelohnt
Nach oben scrollen